Mitesser Nase

Der name Mitesser Nase - auch offene Mitesser genannt - sind Hautunreinheiten, die aus der Ausdehnung und Öffnung von Whiteheads oder geschlossenen Mitessern entstehen.

Mitesser sind ein recht häufiges Phänomen in der Jugend, typisch für talgdrüsenreiche Hautbereiche wie Nase, Wangen oder Rücken. Einmal gebildet, können sie über lange Zeiträume unverändert bleiben, sich zurückbilden oder in Entzündungserscheinungen bakteriellen Ursprungs ausarten. Aus diesem Grund gelten Mitesser in der Pubertät als Vorstufe zur Akne.Mitesser auf der Nase, Heilmittel, um sie schnell zu beseitigen

Ursache - warum bilden sich Mitesser?

Mitesser entstehen grundsätzlich durch die Öffnung von sogenannten Whiteheads. Letztere bestehen aus öligen Massen, die Talg, Keratin und manchmal auch Mikroorganismen enthalten und sich im Inneren der Haarfollikel ansammeln.

Wenn sich weiße Mitesser unter dem Ausdehnungsdruck ihres Inhalts öffnen, bestimmt die Lipidoxidation, verbunden mit der Wanderung melaninreicher Zellen, die Bildung der charakteristischen dunklen Kappe, von der sich der Begriff "Mitesser" ableitet. Auch wenn die Färbung der Mitesseroberseite nicht auf Schmutz zurückzuführen ist, kann eine schlechte Reinigung der Haut ihr Auftreten begünstigen.

Wie bereits erwähnt, sind Mitesser ein typischer Schönheitsfehler der Pubertät, der zu einem großen Teil mit der erhöhten Synthese von Sexualhormonen zusammenhängt. Diese Botenstoffe, vor allem Testosteron und seine Metaboliten (in erster Linie Dihydrotestosteron), regen die Aktivität der Talgdrüsen an; dadurch erscheint die Haut fettiger und die Follikel sind durch die Ansammlung von Talg anfälliger für Verstopfungen.
Es ist kein Zufall, dass Mitesser und Furunkel typische Erscheinungsformen der Seborrhoe sind, einer Funktionsstörung der Talgdrüsen, die zu einer Überproduktion ihres Sekrets führt. Der überschüssige Talg stagniert in den Follikeln und führt zu Mitessern.

Neben der Seborrhoe gibt es verschiedene Erkrankungen, die das Auftreten von Mitessern verursachen oder fördern können. Dazu gehören das Fehlen einer regelmäßigen Hautreinigung und die Anwendung bestimmter Kosmetika, wie Make-up und ölige oder fettige Cremes. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, diese Produkte immer und in jedem Fall vor dem Schlafengehen zu entfernen.

Es sollte jedoch darauf hingewiesen werden, dass es nicht immer möglich ist, eine einzelne Ursache für die Entstehung dieses Makels zu bestimmen, da sich Mitesser in vielen Fällen als Ergebnis verschiedener konkurrierender Faktoren bilden.

Behandlung und Prävention - Wie wird man Mitesser los?

Mitesser sind ein Makel, der oft als lästig und als etwas, das das Aussehen extrem beeinträchtigt, empfunden wird. Aus diesem Grund versuchen die Menschen, sich auf jedes Mittel zu verlassen, um sie zu beseitigen. Es ist jedoch darauf hinzuweisen, dass nicht alle in der Praxis umgesetzten Strategien als sinnvoll und vor allem sicher anzusehen sind.Mitesser: Was sie sind, Ursachen, Abhilfemaßnahmen

Mitesser zerdrücken

Wie jeder weiß, erleichtert das Zerdrücken von Mitessern zwischen den Fingern das Ausstoßen ihres Inhalts, der in Form von kleinen fettigen Zylindern mit einer dunklen Spitze erscheint. Diese fragwürdige und leider weit verbreitete Methode ist jedoch sicher nicht die beste Behandlungsmethode, da sie bei unvorsichtiger Anwendung zu Narbenbildung oder Infektionen führen kann. Der Ratschlag lautet daher immer, solche DIY-Ansätze zu vermeiden.

Manuelle Entfernung

Durch die manuelle Entfernung - mit geeigneten und speziell sterilisierten Instrumenten wie dem Mitesser-Absauger - kann man die Austreibung der in den Mitessern eingeschlossenen öligen Masse fördern. Dieser Vorgang muss natürlich, wie bereits erwähnt, mit sterilen Materialien und in einer sehr sauberen Umgebung durchgeführt werden. Aus diesem Grund ist es immer ratsam, sich an Spezialisten auf dem Gebiet zu wenden.
Um die Öffnung der Poren zu erleichtern, ist es wichtig, die Haut vor Beginn der Behandlung etwa zehn Minuten lang dem Dampf auszusetzen.

Wie man Mitesser mit natürlichen Heilmitteln entfernt

Die weite Welt der Naturmedizin und Kosmetik bietet verschiedene Methoden zur Beseitigung von Mitessern mit Produkten aus der Natur. Im Einzelnen sind die beliebtesten natürlichen Mittel zur Bekämpfung dieser lästigen Unreinheiten Tonerde und ätherisches Öl von Melaleuca (Teebaumöl).

Lehm

Tonerde - und insbesondere grüne Tonerde - gilt als hervorragendes, reinigendes Mittel gegen fettige Haut und Unreinheiten wie Mitesser. Ton wird in der Tat entgiftende, exfolierende, reinigende und ausgleichende Eigenschaften der Haut zugeschrieben und aus diesem Grund wird er häufig bei der Herstellung von Gesichtsmasken gegen Mitesser und Akne verwendet, sowohl im Bereich des Heimwerkens als auch auf industrieller Ebene.

Mitesser: Ursachen, natürliche Heilmittel und wie man sie dauerhaft loswerden kann

Tea Tree Oil - TeebaumÖl

Das ätherische Melaleuca-Öl hat antibakterielle, antimykotische und entzündungshemmende Eigenschaften und wird deshalb oft als natürliches Mittel gegen Unreinheiten wie Mitesser, Mitesser und Furunkel eingesetzt. Generell empfiehlt es sich, ein bis zwei Tropfen auf einen Wattebausch aufzutragen, mit dem Sie dann die von Mitessern oder anderen Unreinheiten betroffene Hautpartie abtupfen, die Sie beseitigen möchten. Aufgrund der oben erwähnten Eigenschaften sollte das ätherische Öl der Melaleuca, wenn es auf diese Weise angewendet wird, bei der Auflösung von Mitessern helfen, besonders wenn sie mit Entzündungen einhergehen.

Weitere Blogbeiträge:

Pickel-Frei-System Produktbild

Sichtbare Ergebnisse
in nur wenigen Wochen

www.pickel-frei-formel.de

© Pickel-frei-formel.de